Hosting bei Strato

Meine Webseiten hoste ich momentan komplett bei Strato. Das ist der Tribut an die Vergangenheit, den ich gerne zahle. So ganz durchsichtig ist mir die Produktstrategie bei Strato manchmal zwar nicht, aber stressfreie Alterativen sind auch selten. Immer wenn ich in Blogs und Foren über Vor- und Nachteile bestimmter Provider lese, könnte ich nach spätestens 20 min anfangen zu kotzen. Entschuldigung, das ist so. Die meisten Leute, die sich in Foren über bestimmte Provider äußern, scheinen der deutschen Sprache nicht mächtig zu sein. Von einer weiterführenden Ausbildung im Bereich Mathematik (Algebra Grundkurs und Logik) mal ganz abgesehen. Der wirtschaftliche Hintergrund der meisten dieser Schreihälse ist mir unklar. Natürlich ist es geil, möglichst viel Optionen, Leistung und Streicheleinheiten auf dem Papier zu bekommen. Wenn man aber betrachtet, was man für einen Preis X bei Strato oder anderen Providern bekommt, kann man ganz beruhigt zur Tagesordnung übergehen. Service kostet halt Geld. Und dass ich bei Verträgen der Art “Ich bin zwar nicht geil, aber geizig!” irgendwann, meist früher als erwartet, starke Probleme kriegen werde, sollte auch klar sein. Das ich mit diesen Verträgen auch nicht unbedingt zur umworbenen Gruppe der Premium-Kunden zähle, erschließt sich dem normalen Menschen schon aus der Bezeichnung des Vertrages. Wenn ich billigste Pommes bestelle, erwarte ich auch kein 10-Gänge-Menü mit persöhnlichem Kellner und Sommelier. (Wenn ich das erwarte, habe ich einfach einen Schuss und sollte mich dringenst in psychologische Beratung begeben – die könnte helfen, bevor Schlimmeres passiert und sich diese Wahrnehmungsstörungen ausweiten.)
Continue reading “Hosting bei Strato”