Portfolio-Erweiterung: ChiliProject

Nachdem ich eine Odyssee über verschiedene Git- und SVN-Hoster hinter mich gebracht habe, kann ich nur noch sagen: Besser selbst hosten. Die wichtigen Sachen, die ich auswärts liegen haben möchte, sind bei repositoryhosting.com geparkt. Die Buben sind gut und günstig, wenn auch mit git und trac nicht unbedingte Geschwindigkeitswunder. Sie arbeiten aber dran. Für meine Projekte mit mehr Datenaufkommen suchte ich nun ein eigenes Hosting mit guten Trackern, Unterstützung vieler Repositories in schnell, schick und bunt. Das habe ich gefunden: Chiliproject – ein (der) Fork von Redmine.

Continue reading “Portfolio-Erweiterung: ChiliProject”

Ubuntu-Repository online

Nachdem ich einige Zeit habe verstreichen lassen, wird aus aktuellem Anlass ein Ubuntu-Repository unter ubuntu.alfgaida.de ins Leben gerufen. Ich habe mir die aktuelle Entwickler-Version von Kubuntu Natty gegönnt und ich muss gestehen, sie gefällt mir ausgesprochen gut.

Da ich meine Syntevo-Pakete der Smart-Serie in debian so weit hatte, dass ich sie auch für andere Plattformen benutzen will, werden die aktuellen Entwicklungen in diesem Repository und in Launchpad gehostet sein.
Wenn die Entwicklung bei Ubuntu so weitergeht, werde ich mich in Zukunft (also mindestens dem nächsten halben Jahr) wieder intensiver Ubuntu widmen. Die Freundschaft war ja auch nur deswegen sehr abgekühlt, weil ich es ums Verrecken nicht geschafft habe, Maverick halbwegs stabil ans Laufen zu bekommen.